22:42 17 Dezember 2017
SNA Radio
    Militär

    „Eindämmung“ Pjöngjangs: Südkorea bittet Russland und China um Hilfe

    Militär
    Zum Kurzlink
    Zuspitzung der Lage auf der Halbinsel Korea (161)
    0 11

    Seoul kann Nordkorea alleine nicht in Schach halten. Die südkoreanische Regierung hat daher Russland und China um Hilfe gebeten, meldet Yonhap unter Hinweis auf eine Erklärung des südkoreanischen Außenministers Yun Byung-se.

    Seoul kann Nordkorea alleine nicht in Schach halten. Die südkoreanische Regierung hat daher Russland und China um Hilfe gebeten, meldet Yonhap unter Hinweis auf eine Erklärung des südkoreanischen Außenministers Yun Byung-se.

    „Die südkoreanische Regierung versucht weiterhin bei enger Zusammenarbeit mit China und Russland, Nordkorea von einer Veränderung seiner Haltung zu überzeugen“, zitiert die Agentur den Minister.

    In seiner Erklärung verwies er auch auf die Einigkeit der Weltgemeinschaft bei der Überwindung der „provokatorischen Drohungen durch Nordkorea“.

    Außerdem rief Yun, wie früher mitgeteilt worden war, die Mitgliedsländer der Vereinigung südostasiatischer Staaten (ASEAN) zu einer aktiven Teilnahme an der Regelung der Lage auf der koreanischen Halbinsel auf.

    In letzter Zeit haben sich die Beziehungen zwischen Nord- und Südkorea vor dem Hintergrund eines gemeinsamen Übungsmanövers Seouls mit den USA wesentlich verschlechtert.

    Anfang April waren Vermutungen laut geworden, dass Nordkorea den Teststart einer ballistischen Mittelstreckenrakete vom Typ Musudan plant.

    Themen:
    Zuspitzung der Lage auf der Halbinsel Korea (161)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren