04:12 16 Dezember 2017
SNA Radio
    Militär

    Pakistan testet neue ballistische Rakete

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Die pakistanischen Streitkräfte haben am Mittwoch die modernisierte ballistische Mittelstreckenrakete Hatf IV Shaheen-1 erfolgreich getestet, die sowohl atomare als auch konventionelle Sprengköpfe tragen kann, teilt der Pressedienst der pakistanischen Armee mit.

    Die pakistanischen Streitkräfte haben am Mittwoch die modernisierte ballistische Mittelstreckenrakete Hatf IV Shaheen-1 erfolgreich getestet, die sowohl atomare als auch konventionelle Sprengköpfe tragen kann, teilt der Pressedienst der pakistanischen Armee mit.

    Die Rakete, deren Reichweite 900 Kilometer beträgt, wurde gegen ein Übungsziel im Arabischen Meer abgefeuert. Den Start beobachteten Vertreter der militärischen Führungsspitze Pakistans.

    Wie der Forschungsdienst des US-Kongresses im Februar mitgeteilt hatte, verfügen die Streitkräfte Pakistans heute über 90 bis 110 nukleare Sprengköpfe. Im Jahr 2010 hat das US-Magazin „Bulletin of the Atomic Scientists“ in seiner Analyse das Kernwaffenarsenal Pakistans auf 70 bis 90 Gefechtsköpfe geschätzt. Das US-Forschungsinstitut Narural Resources Defense Council hat 2001 bekannt gegeben, dass Islamabad über 24 bis 48 Sprengköpfe verfügt.

    Nach unterschiedlichen Schätzungen hat Pakistan in den letzten Jahren die Zahl seiner Sprengköpfe verdoppelt. Wie der Forschungsdienst des US-Kongresses in seinem Bericht betonte, „produziert Islamabad weiterhin Kernbrennstoff und stationiert neue Träger von Gefechtsköpfen. Diese Schritte könnten Pakistan ermöglichen, sein Kernwaffenarsenal quantitativ und qualitativ aufzustocken“. Indien, der potentielle Hauptgegner Pakistans, hat nach unterschiedlichen Schätzungen 80 bis 100 Sprengköpfe.