04:26 23 November 2017
SNA Radio
    Militär

    Russlands bietet NATO Kooperation bei Entsorgung alter Munition in Kaliningrad an

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 10 0 0

    Russland hat der NATO eine Kooperation bei der Entsorgung veralteter Munition in der russischen Ostsee-Exklave Kaliningrad um das frühere Königsberg vorgeschlagen.

    Russland hat der NATO eine Kooperation bei der Entsorgung veralteter Munition in der russischen Ostsee-Exklave Kaliningrad um das frühere Königsberg vorgeschlagen.

    Die Arbeiten dürften bereits in nächster Zeit beginnen, sagte der stellvertretende Generalstabschef der russischen Streitkräfte, Generaloberst Alexander Postnikow, am Samstag dem Radiosender Echo Moskwy. Sowohl Russland als auch die Allianz seien an diesem Projekt interessiert. "Durchgeführt wurde bereits eine gewisse Vorbereitungsarbeit. Russland legte offen, wie viel Munition zu vernichten ist, und stellte Informationen über technologische Möglichkeiten heimsicher Betriebe zur Verfügung."

    Dem Militär zufolge möchte Russland die von der NATO gesammelten Erfahrungen bei der Entsorgung alter Munition anwenden sowie industrielle und technologische Möglichkeiten der Allianz nutzen, denn es handelt sich über sehr alte Munition. "Ihre Entsorgung erfordert spezielle Technologien", sagte Postnikow.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren