11:22 26 September 2017
SNA Radio
    Militär

    US-Außenamt: Extremisten im Kaukasus größte Terrorgefahr für Russland

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 3 0 0

    Die größte Terrorgefahr für Russland ist im vergangenen Jahr von Separatisten und Extremisten ausgegangen, die die Gründung eines panislamischen Kalifats im Kaukasus anstreben, stellt das US-Außenamt in seinem Jahresbericht an den Kongress fest.

    Die größte Terrorgefahr für Russland ist im vergangenen Jahr von Separatisten und Extremisten ausgegangen, die die Gründung eines panislamischen Kalifats im Kaukasus anstreben, stellt das US-Außenamt in seinem Jahresbericht an den Kongress fest.

    Unter den weiteren Motiven der Terrorgewalt nennt das Außenamt auch ethnische Spannungen, Blutrache, Banditentum und andere Formen von Extremismus.

    „Ähnliche Gewaltakte wie im Kaukasus wurden auch in anderen Regionen Russlands unternommen, unter anderem Sprengstoffanschläge im Juli in Tatarstan“, heißt es im Bericht.

    Russland unternehme weiterhin Bemühungen zur Neutralisierung von Terrorbanden, es versuche aber auch, die Situation durch Investitionen in die sozialökonomische Entwicklung des Nordkaukasus zu beeinflussen, betonen die Experten des US-Außenamtes.  

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren