16:34 26 September 2017
SNA Radio
    Militär

    Zwei russische MiG-29-Jäger starten von indischem Flugzeugträger in Barentssee

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 996161

    Zwei russische Jäger - eine einsitzige und eine zweisitzige MiG-29KUB - werden Trainingsflüge vom Deck des indischen Flugzeugträgers „Vikramaditya“ (früher „Admiral Gorschkow“) in der Barentssee absolvieren, wie Sergej Korotkow, Chef der russischen Flugzeugbaukorporation MiG, am Freitag Journalisten mitteilte.

    Zwei russische Jäger - eine einsitzige und eine zweisitzige MiG-29KUB - werden Trainingsflüge vom Deck des indischen Flugzeugträgers „Vikramaditya“ (früher „Admiral Gorschkow“) in der Barentssee absolvieren, wie Sergej Korotkow, Chef der russischen Flugzeugbaukorporation MiG, am Freitag Journalisten mitteilte.

    „Die Flüge werden im Zeitraum zwischen August und September aus der Barentssee vom indischen Flugzeugträger erfolgen. Es werden zwei Flugzeuge - eine einsitzige MiG-29KUB und ein Schulflugzeug mit zwei Piloten - eingesetzt“, so Korotkow.

    Bei der einsitzigen MiG-29K und der zweisitzigen MiG-29KUB handelt es sich um Mehrfunktionsjäger der Generation „4++“. Sie sind für die Luftverteidigung von Schiffsverbänden und die Vernichtung von Überwasser- und Bodenzielen mit gelenkten Präzisionswaffen tags und nachts unter jeglichen Witterungsverhältnissen bestimmt.

    Die Jäger MiG-29/KUB zeichnen sich durch verbesserte Betriebsdaten und eine erhöhte Zuverlässigkeit der Aggregate, Systeme und Baugruppen aus. Im Vergleich zu den früher produzierten Jägern haben sich die Flugstunden der MiG-29K/KUB um mehr als das Doppelte erhöht und die Kosten pro Flugstunde sind um 60 Prozent zurückgegangen.

    Der Jungfernflug des Jägers MiG-29KUB hat im Januar 2007 stattgefunden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren