15:04 15 Dezember 2017
SNA Radio
    Militär

    Nato-Übung in Polen und Baltikum erinnert an Kalten Krieg - Russlands Vizeverteidigungsminister

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Das russische Verteidigungsministerium ist der Auffassung, dass das Szenario der Nato-Übung Steadfast Jazz 2013 an den Kalten Krieg erinnert, heißt es in den Thesen der Ansprache des russischen Vizeverteidigungsministers Anatoli Antonow für den Russland-Nato-Rat in Brüssel.

    Das russische Verteidigungsministerium ist der Auffassung, dass das Szenario der Nato-Übung Steadfast Jazz 2013 an den Kalten Krieg erinnert, heißt es in den Thesen der Ansprache des russischen Vizeverteidigungsministers Anatoli Antonow für den Russland-Nato-Rat in Brüssel.

    „Bei der Vorbereitung auf das heutige Treffen prüften wir aufmerksam die von den Nato-Ländern erhaltenen Informationen über die Übung Stadfast Jazz 2013. Im russischen Verteidigungsministerium löste das bekannt gegebene Ziel dieser Übung (kollektive Verteidigung bei einer Aggression gegen Polen) Befremden aus“, heißt es in den Thesen, die auf der Website des russischen Verteidigungsministeriums untergebracht sind.

    Antonow wies auch darauf hin, dass bei der russisch-weißrussischen Übung Sapad 2013 ("West 2013") lediglich das Durchspielen von Kampfhandlungen gegen Terrorgruppen und illegale bewaffnete Formationen, die in das Territorium Weißrusslands eingedrungen sind, vorausgesetzt werde.

    Bei den Manövern von Steadfast Jazz 2013, die in Polen und den baltischen Staaten im November stattfinden sollen, werden die Nato-Kräfte die Handlungen bei der kollektiven Verteidigung trainieren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren