20:55 29 März 2017
Radio
    Sergej Iwanow, Chef der Präsidialverwaltung von Russland

    Kremlbeamter hält Militärschlag gegen Syrien auch nach Vernichtung der C-Waffen für möglich

    © Sputnik/ Mikhail Klimentjew
    Militär
    Zum Kurzlink
    C-Waffen in Syrien (596)
    0 5 0 0

    Die Vernichtung der chemischen Waffen in Syrien garantiert laut Präsidialamtschef Sergej Iwanow ganz und gar nicht, dass Syrien vor einem Schlag verschont bleibt.

    Die Vernichtung der chemischen Waffen in Syrien garantiert laut Präsidialamtschef Sergej Iwanow ganz und gar nicht, dass Syrien vor einem Schlag verschont bleibt.

    „Da bin ich nicht sicher“, sagte Iwanow in der großen Samstag-Nachrichtensendung des TV-Kanals Rossija 1, die bereits im Fernen Osten ausgestrahlt wurde. „Ich schließe nicht aus, dass sie (Westen) irgendeinen anderen Vorwand finden werden.“

    Iwanow sprach sich für eine strikte Einhaltung der völkerrechtlichen Normen aus. „Ein Schlag gegen Syrien ist theoretisch nur auf einstimmig gefassten Beschluss des Weltsicherheitsrates möglich“, sagte der Kremlbeamte.

    Themen:
    C-Waffen in Syrien (596)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren