Widgets Magazine
06:43 23 Juli 2019
SNA Radio
    Militär

    Raketenabwehr „Prometheus“: Russland will bis zu zehn S-500-Systeme in Dienst stellen

    Militär
    Zum Kurzlink
    Neue Waffen für russische Armee (669)
    2921

    Die russischen Streitkräfte werden bis 2020 an die zehn Fla-Raketenkomplexe S-500 bekommen, teilte Generalmajor Kyrill Makarow, Vizechef der Luft- und Weltraumverteidigungskräfte, mit.

    Die russischen Streitkräfte werden bis 2020 an die zehn Fla-Raketenkomplexe S-500 bekommen, teilte Generalmajor Kyrill Makarow, Vizechef der Luft- und Weltraumverteidigungskräfte, mit. 
     
    „An der Entwicklung dieses Systems wird bereits gearbeitet, wir hoffen, dass dieses System innerhalb von zwei Jahren in Dienst gestellt wird“, sagte er im Fernsehsender Rossija24. Gemäß dem Staatlichen Rüstungsprogramm bis 2020 erwarten wir, dass bis zu zehn mit S-500-Systemen ausgestattete Fla-Raketenkomplexe an die Streitkräfte geliefert werden.“

    Der Fla-Raketenkomplex S-500 gehört zur neuesten Generation der Fla-Raketensysteme des Boden-Luft-Typs und ist für die Vernichtung ballistischer Raketen bestimmt. S-500 ist in der Lage, gleichzeitig bis zu zehn mit Überschall-Geschwindigkeit fliegende Ziele aus 500 Kilometer Entfernung aufzuspüren und zu vernichten. S-500 kann es dabei nicht nur mit ballistischen Raketen, sondern auch mit Luftzielen wie Flugzeugen oder Hubschraubern sowie Flügelraketen aufnehmen – und auch Ziele im All treffen oder tieffliegende Satelliten abschießen.

    Zuvor hatten Militärs geäußert, die modernsten S-500-Systeme (Beiname: „Prometheus“) könnten ab 2017 in Betrieb genommen werden.

    Der Befehlshaber der russischen Luft- und Weltraumtruppen, Alexander Golowko, hatte am Donnerstag in einem Interview mit RIA Novosti den Kauf von fünf S-500-Luftabwehrsystemen bis 2020 angekündigt.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Neue Waffen für russische Armee (669)