18:39 28 Januar 2020
SNA Radio
    Militär

    Israels Armee greift Ziele im Gazastreifen an

    Militär
    Zum Kurzlink
    Nahostkonflikt (123)
    0 0 0
    Abonnieren

    Israelische Panzer, Infanterie und Luftwaffe haben nach Angaben des Militärs am Dienstag sechs Ziele im Gazastreifen attackiert. Dieser massivste Angriff seit 13 Monaten sei Vergeltung für den Tod eines Israelis an der Grenze der palästinensischen Enklave gewesen, hieß es.

    Israelische Panzer, Infanterie und Luftwaffe haben nach Angaben des Militärs am Dienstag sechs Ziele im Gazastreifen attackiert. Dieser massivste Angriff seit 13 Monaten sei Vergeltung für den Tod eines Israelis an der Grenze der palästinensischen Enklave gewesen, hieß es. 

    Bei der Gaza-Offensive sind laut palästinensischen Ärzten ein dreijähriges Mädchen sowie ein Farmer getötet worden. Rund zehn weitere Personen wurden verletzt.

    „Insgesamt sechs Ziele wurden von den israelischen Land- und Luftstreitkräften angegriffen“, sagte Armeesprecher Peter Lerner.

    Die Schläge wurden gegen Stützpunkte der Sicherheitskräfte der Hamas sowie der radikalen Gruppe Islamischer Dschihad, gegen eine Rüstungswerkstatt und getarnte Raketenstartrampen geführt.

    Israel beschuldigt Hamas der Eskalation, obgleich keine Gruppe sich zum Tod des von einem Scharfschützen erschossenen 22-jährigen Israelis bekannt hat.

    „Ich würde Hamas empfehlen, unsere Geduld nicht auf die Probe zu stellen sowie die vorhandenen Machthebel einzusetzen. Wenn in Israel keine Ruhe einzieht, wird es auch im Gazastreifen keine Ruhe geben“, sagte der israelische Verteidigungsminister Mosche Jalon.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Nahostkonflikt (123)

    Zum Thema:

    Diese alte chinesische Firma wird Smartphone-Markt aus den Angeln heben – Medien
    Trumps Friedensplan: Palästinensischer Staat mit Ostjerusalem als Hauptstadt soll entstehen
    Für Hilfe bei Belagerung von Leningrad: Spanische Medien preisen „Blaue Division“ – Warum?
    „Keine Bedrohung? Dann schaff eine!“: Ex-DDR-Spion erklärt Zweck von Nato-Großübungen