10:32 18 Juli 2018
SNA Radio
    Militär

    Südkorea will Radare auf Grenzinsel zu Nordkorea bauen

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Die Behörden Südkoreas haben Medienberichten zufolge beschlossen, auf der Grenzinsel Gyodong im Gelben Meer Radare zur Beobachtung Nordkoreas zu bauen.

    Die Behörden Südkoreas haben Medienberichten zufolge beschlossen, auf der Grenzinsel Gyodong im Gelben Meer Radare zur Beobachtung Nordkoreas zu bauen.

    Dafür habe die Regierung in Seoul umgerechnet rund 3,6 Millionen US-Dollar zur Verfügung gestellt, wie die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap am Freitag meldete. Sechs Radare dürften noch 2014 montiert werden, hieß es.

    „Die Radare werden helfen, die Kontrolle über Nordkorea auf der Insel Gyodong zu verstärken, die als eine sehr verwundbare Region gilt“, sagte ein südkoreanischer Amtsträger, der anonym bleiben wollte, der Agentur. Gyodong liegt nur 20 Kilometer südlich der 38. Parallele, über die die Grenze zwischen den beiden koreanischen Staaten verläuft. Auf der Insel sind rund 5000 südkoreanische Grenzsoldaten stationiert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren