19:42 27 Januar 2020
SNA Radio
    Militär
    Zum Kurzlink
    Nahostkonflikt (123)
    0 10
    Abonnieren

    Die israelische Luftwaffe hat am Donnerstag eine bewaffnete Extremistengruppe in Gaza bombardiert, von wo aus eine israelische Militärpatrouille beschossen worden war.

    Die israelische Luftwaffe hat am Donnerstag eine bewaffnete Extremistengruppe in Gaza bombardiert, von wo aus eine israelische Militärpatrouille beschossen worden war.

    Zwei Männer und ein Kind seien nach der Bombardierung ins Krankenhaus eingeliefert worden, teilte ein Sprecher des palästinensischen Gesundheitsministeriums mit.

    Von dem Luftangriff seien Vororte der südlichen Stadt Chan Yunis betroffen gewesen. Ziel des Bombardements waren laut dem Sprecher zwei Männer auf einem Motorrad. Die beiden Männer wurden durch Bombensplitter verletzt. Ein Kind, das sich in der Nähe aufhielt, erlitt Glassplitter-Verletzungen.

    „Nach dem heutigen Raketenbeschuss aus Gaza griffen wir Terroristen an, die vorhatten, Raketen auf Israel abzuschießen“, so der Pressedienst der israelischen Armee.

    Unter den israelischen Militärs, auf die drei Raketen abgefeuert wurden, gibt es keine Verletzten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Nahostkonflikt (123)

    Zum Thema:

    Kaczyński will von Deutschland und Russland Reparationen – Russische Botschaft antwortet
    Syrische Armee durchbricht Verteidigungslinie von Terroristen im Westen Aleppos – Sana
    In Afghanistan abgestürztes Flugzeug gehörte der US-Luftwaffe – Pentagon bestätigt