20:48 22 August 2017
SNA Radio
    Verteidigungsministerium der Russischen Föderation

    Russlands Verteidigungskommando bekommt neue Zentrale

    © Sputnik/ Anton Denisow
    Militär
    Zum Kurzlink
    0 7 0 0

    Das russische Verteidigungsministerium will bis Ende des Jahres den Bau eines nationalen Zentrums für das Verteidigungskommando des Landes fertigstellen.

    Das russische Verteidigungsministerium will bis Ende des Jahres den Bau eines nationalen Zentrums für das Verteidigungskommando des Landes fertigstellen.

    Wie Russlands Verteidigungsminister Sergej Schoigu am Montag bei der feierlichen symbolischen Grundsteinlegung für eines der Gebäude in Moskau mitteilte, soll das Militäramt mit der neuen Zentrale ein einheitliches Kommandosystem für die gesamte mehrstufige militärische Struktur erhalten.

    „Heute beginnen wir gemäß dem Präsidialerlass mit dem Bau des nationalen Zentrums für das Verteidigungskommando der Russischen Föderation. Das ist ein wichtiges Vorhaben für uns, und wir müssen zweifellos im Jahr 2014 all das erfüllen, was im Präsidialerlass vorgesehen ist, und die Vollendung des Baus (…) sichern“, so der Verteidigungsminister.

    „Wir werden natürlich alles dafür tun, dass im Zentrum das beste Personal arbeitet, dessen Ausbildung den Forderungen der heutigen Verteidigungsführung entspricht“, fügte der Minister hinzu.

    Wie Schoigu zuvor erläutert hatte, werde der Bau der Zentrale es ermöglichen, rund um die Uhr Vorschläge für die Entscheidungen der Landesführung vorzubereiten und im Echtzeitbetrieb auf alle Krisensituationen zu reagieren.

    Am 1. März 2013 waren bereits Kommandozentralen (unter anderem der strategischen Kernwaffenkräfte) in Versuchsbetrieb gegangen. Diese werden nun zum „nationalen Zentrum“ ausgebaut.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren