01:05 27 Januar 2020
SNA Radio
    Militär

    Russlands Nato-Botschafter: Nato-Erweiterung gefährdet Sicherheit

    Militär
    Zum Kurzlink
    Nato verstärkt Aktivitäten an Russlands Grenzen (357)
    0 0 0
    Abonnieren

    Der Prozess der Nato-Erweiterung hat sich laut Russlands Nato-Botschafter Alexander Gruschko längst erschöpft.

    Der Prozess der Nato-Erweiterung hat sich laut Russlands Nato-Botschafter Alexander Gruschko längst erschöpft.

    „Dieser Prozess hat bewiesen: Er schwächt die Sicherheit und entfernt nicht die Trennlinien, sondern verschiebt diese in Richtung Osten und fördert dadurch eine Frontstaaten-Psychologie“, sagte Gruschko am Mittwoch russischen Journalisten.

    „Wir sehen, dass die Länder, die der Nato beitreten, mehr als die anderen damit anfangen, zusätzliche Garantien und Sicherheitsmaßnahmen zu verlangen.“

    Es sei nicht eine Bewegung in Richtung einer modernen Weltarchitektur, wenn im 21. Jahrhundert die Sicherheit eines Staates an der Präsenz US-amerikanischer bzw. ausländischer Truppen auf eigenem Territorium angeknüpft wird, so Gruschko. Es sei eine Bewegung in Richtung des Zeitalters der Konfrontation sowie der Sicherheitsschemen, welche längst der Vergangenheit angehören.

    „Im Fall Georgien und der Ukraine liegt die Situation klar auf der Hand: Diese Trennlinien werden selbst innerhalb der Staaten gezogen“, fügte er an.

    Innerhalb der Nato gibt es diverse Standpunkte in Bezug darauf, ob die Allianz in die Zeit des Kalten Krieges zurückversetzt werden muss oder auf der Plattform des Artikels 5 des Washingtoner Vertrags über kollektive Sicherheit zusammenzuschließen ist. „Ich bin sicher, dass viele in der Nato sehr gut begreifen, dass niemand die Nato angreifen will.“

    Es gebe radikale Ansichten, die die baltischen Staaten und Polen äußern, sagte er weiter. Ausgerechnet sie sprechen über die mangelnde Sicherheit und die Notwendigkeit zusätzlicher Maßnahmen zu ihrem Schutz.

    „Es gibt auch andere Länder, die begreifen, dass die Rückkehr ins Zeitalter der Konfrontation absolut kontraproduktiv ist und materielle Ressourcen von wichtigeren Aufgaben ablenken wird“, so Gruschko.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Nato verstärkt Aktivitäten an Russlands Grenzen (357)

    Zum Thema:

    Rammstein-Keyboarder nennt deutsche Wiedervereinigung eine „Sauerei“
    Kaczyński fordert von Deutschen und Russen Reparationszahlungen an Polen
    Fünf Raketen schlagen in Nähe von US-Botschaft im Irak ein – Medien
    Chinesische Ärzte klären auf: Das sind die ersten Symptome des Coronavirus