Widgets Magazine
16:22 20 September 2019
SNA Radio
    Министр иностранных дел Румынии Титус Корлэцян во время встречи с главой МИД РФ Сергеем Лавровым в Москве

    Rumänien fordert NATO zu Stationierung von Truppen im Schwarzmeerraum auf

    © Sputnik / Ruslan Krivobok
    Militär
    Zum Kurzlink
    Regelung der Krise in der Ukraine (2436)
    1120
    Abonnieren

    Nach der Einverleibung der Schwarzmeer-Halbinsel Krim durch Russland hat die NATO einen Teil ihrer osteuropäischen Truppen aus Sicht Rumäniens in den Schwarzmeerraum umzudislozieren. „Das soll eine Priorität werden“, erklärte Rumäniens Außenminister Titus Corlățean am Donnerstag in einem Interview für die Agentur AFP.

    Nach der Einverleibung der Schwarzmeer-Halbinsel Krim durch Russland hat die NATO einen Teil ihrer osteuropäischen Truppen aus Sicht Rumäniens in den Schwarzmeerraum umzudislozieren. „Das soll eine Priorität werden“, erklärte Rumäniens Außenminister Titus Corlățean am Donnerstag in einem Interview für die Agentur AFP.

    Rumänien plädiere dafür, dass das Bündnis Truppen der Marine, der Luftstreitkräfte und des Heeres in die Region verlege. „Bukarest ist über die Entwicklung in der Ukraine besorgt, die sich ernsthaft auf die internationale Sicherheit auswirkt“, sagte Corlățean.

    Um die Besorgnis Rumäniens, Polens und der baltischen Länder zu zerstreuen, hatte die Allianz bereits Anfang März beschlossen, das luftgestützte Warn- und Kontrollsystem AWACS in Osteuropa zu stationieren. Das System wird den Luftraum dieser Länder überwachen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Regelung der Krise in der Ukraine (2436)