SNA Radio
    Militär

    Putin: Export russischer Kriegstechnik auf Rekordhöhe

    Militär
    Zum Kurzlink
    Russlands Waffenexporte (275)
    0 03
    Abonnieren

    Die Exportaufträge für russische Kriegstechnik haben 2013 laut Präsident Wladimir Putin mit insgesamt 49 Milliarden US-Dollar ihr Rekordhoch erreicht.

    Die Exportaufträge für russische Kriegstechnik haben 2013 laut Präsident Wladimir Putin mit insgesamt 49 Milliarden US-Dollar ihr Rekordhoch erreicht.

    „Unsere Entwickler und Hersteller von Kriegstechnik nahmen an 24 internationalen Ausstellungen teil“, sagte Putin am Freitag in einer Sitzung der zuständigen Kommission. Es seien neue langfristige Verträge im Gesamtwert von 18 Milliarden Dollar geschlossen worden.

    Russisches Kriegsgerät sei an 65 Länder geliefert worden. Mit 89 Staaten seien Abkommen über militärtechnische Zusammenarbeit geschlossen worden, die derzeit umgesetzt werden.

    „Die militärtechnische Kooperation mit ständigen Partnern hat sich dynamisch entwickelt“, so Putin. Es handle sich dabei um die Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS), die Organisation des Vertrages über die kollektive Sicherheit (OVKS) wie auch um Indien, Venezuela, Algerien, China und Vietnam. Zudem wurden neue Waffenmärkte erschlossen – in erster Linie in Lateinamerika.

    Russland sei einer der globalen Marktführer und der zweitgrößte Waffenlieferant der Welt. Der Anteil der USA mache wertmäßig 29 Prozent dieses Markts aus. Mit 27 Prozent belege Russland Platz zwei. Ihnen folgen Deutschland mit sieben Prozent, China mit sechs Prozent und Frankreich mit fünf Prozent, so Putin. „Voriges Jahr legte die Ausfuhr russischer Waren und Leistungen im Bereich militärtechnische Kooperation um drei Prozent auf mehr als 15,7 Milliarden Dollar zu. Das ist etwas mehr als 2012.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Russlands Waffenexporte (275)