08:59 16 Dezember 2018
SNA Radio
    Militär

    OSZE-Militärbeobachter in Slawjansk auf freiem Fuß

    Militär
    Zum Kurzlink
    Entwicklung in Ostukraine (2318)
    0 0 0

    Die in der ostukrainischen Stadt Slawjansk festgesetzten Militärbeobachter der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) sind auf freiem Fuß. Das teilte der Sondergesandte des russischen Präsidenten, Wladimir Lukin, am Samstag in Slawjansk mit.

    Die in der ostukrainischen Stadt Slawjansk festgesetzten Militärbeobachter der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) sind auf freiem Fuß. Das teilte der Sondergesandte des russischen Präsidenten, Wladimir Lukin, am Samstag in Slawjansk mit.

    „Die Volkswehr ließ alle auf meiner Liste stehenden zwölf Personen frei“, sagte Lukin. Unter den Militärexperten waren auch vier Deutsche.

    Die Gruppe war in der Vorwoche an einem Kontrollposten nahe Slawjansk festgehalten worden. Die Volkswehr warf ihnen Spionageaktivitäten vor. Später wurde ein schwedischer Militär, der an Diabetes leidet, ohne Vorbedingungen freigelassen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Entwicklung in Ostukraine (2318)