13:43 30 September 2016
Radio
    Militär

    Pentagon plant Aufstockung militärischer Präsenz weltweit

    Militär
    Zum Kurzlink
    0900

    Das Pentagon hat ungeachtet der Reduzierung der Streitkräfte und der Kürzung deren Finanzierung die Absicht, militärische Präsenz weltweit zu festigen und die Verteidigungszusammenarbeit mit den Verbündeten zu aktivieren, wie US-Verteidigungsminister Chuck Hagel mitteilte.

    Das Pentagon hat ungeachtet der Reduzierung der Streitkräfte und der Kürzung deren Finanzierung die Absicht, militärische Präsenz weltweit zu festigen und die Verteidigungszusammenarbeit mit den Verbündeten zu aktivieren, wie US-Verteidigungsminister Chuck Hagel mitteilte.

    „Gegenwärtig sind US-Militärs in ungefähr  100 Ländern präsent. Weltweit sind das etwa 400 000 Mann… Der Entwurf unseres Budgets und die Verteidigungsstrategie geben klar zu verstehen, dass wir ungeachtet der Reduzierung der Streitkräfte nicht einfach in Garnisonen zurückkehren müssen. Wir müssen die Möglichkeiten der Verbündeten weiter verstärken, neue Allianzen gründen und alte festigen sowie in Vereinbarungen zu gemeinsamer Gewährleistung der Sicherheit investieren“, sagte Hagel in Chicago  Council on Global Affairs.

    Seinen Worten nach verschiebt sich heute der Schwerpunkt auf die asiatisch-pazifische Region. Aber wichtig seien auch andere Regionen.

    Der Minister wies darauf hin, dass US-Militärs gegenwärtig auf den Philippinen, in Australien, Singapur, Japan und Südkorea präsent seien.

    Die USA hätten auch die Absicht, das Zusammenwirken mit multilateralen Vereinigungen – nicht nur mit der Nato, der ASEAN und dem Kooperationsrat der arabischen Golfstaaten – zu verstärken.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Top-Themen