13:35 22 Juni 2018
SNA Radio
    Militär

    Lawrow: Russland braucht keine Marinestützpunkte in Lateinamerika

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Russland plant nach Worten von Außenminister Sergej Lawrow keine Marinestützpunkte in Lateinamerika. „Stützpunkte wird es nicht geben, wir brauchen sie nicht“, sagte Lawrow am Samstag in einem Interview für den TV-Sender Rossija 1.

    Russland plant nach Worten von Außenminister Sergej Lawrow keine  Marinestützpunkte in Lateinamerika. „Stützpunkte wird es nicht geben, wir brauchen sie nicht“, sagte Lawrow am Samstag in einem Interview für den TV-Sender Rossija 1.

    „Unsere Flotte soll eine Möglichkeit haben, überall im Weltmeer präsent zu sein. Das setzt aber die Schaffung von Punkten materiell-technischer Versorgung voraus, wo Schiffe nachgetankt, die Matrosen sich erholen und kleine Reparaturen vorgenommen werden können.“ Lawrow nannte aber Länder in Lateinamerika nicht, wo solche Punkte eingerichtet werden.

    „Wir sind nicht danach bestrebt, in einem jeden Land einen solchen Punkt zu haben. Wir werden die Angebote aufmerksam prüfen und über optimale Standorte für diese Punkte entscheiden“, sagte der russische Chefdiplomat.

    Zuvor hatte Verteidigungsminister Sergej Schoigu mitgeteilt, dass Moskau „mit nikaraguanischen, venezolanischen und kubanischen Partnern Perspektiven des Abschlusses von Verträgen über Punkte materiell-technischer Versorgung russischer Kriegsschiffe“ erörtert. Auf ähnliche Dienste würden auch die russischen Fernfliegerkräfte angewiesen sein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren