10:45 26 September 2016
Radio
Militär

Ukraine-Krise: Volkswehr in Donezk spricht von „spürbarer Verstärkung“

Militär
Zum Kurzlink
Entwicklung in Ostukraine (2318)
01700

Die Volkswehr der selbsternannten Republik Donezk im Osten der Ukraine hat nach eigenen Angaben eine „spürbare Verstärkung“ bekommen. Es seien viele gut bewaffnete Leute, sagte Informations- und Kommunikationsminister von Donezk, Alexander Chrjakow, RIA Novosti am Dienstag.

Die Volkswehr der selbsternannten Republik Donezk im Osten der Ukraine hat nach eigenen Angaben eine „spürbare Verstärkung“ bekommen. Es seien viele gut bewaffnete Leute, sagte Informations- und Kommunikationsminister von Donezk, Alexander Chrjakow, RIA Novosti am Dienstag.

Zuvor hatten der Kommandeur der Volksmilizen in Slawjansk, Igor Strelkow, und führende Repräsentanten der ebenfalls selbsternannten benachbarten Volksrepublik Lugansk mitgeteilt, dass sie eine starke Verstärkung nach Donezk entsandt hatten.

Am Vortag hatten sich die Volkswehr und das ukrainische Militär heftige Kämpfe um den Flughafen Donezk geliefert. Die ukrainische Armee setzte unter anderem auch Hubschrauber und Flugzeuge an. Die Volkswehr verlor rund 50 Mann an Toten. Angaben zu Toten und Verletzten auf der Seite der Armee lagen zunächst nicht vor.

Themen:
Entwicklung in Ostukraine (2318)
GemeinschaftsstandardsDiskussion
via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
Top-Themen