Widgets Magazine
09:42 23 Oktober 2019
SNA Radio
    Militär

    Weiteres Nato-Schiff läuft ins Schwarze Meer ein – militär-diplomatische Quelle

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 40
    Abonnieren

    Das Aufklärungsschiff Elettra der italienischen Marine wird am 15. Juni in das Schwarze Meer einlaufen, wie eine militär-diplomatische Quelle RIA Novosti am Dienstag mitteilte.

    Das Aufklärungsschiff Elettra der italienischen Marine wird am 15. Juni in das Schwarze Meer einlaufen, wie eine militär-diplomatische Quelle RIA Novosti am Dienstag mitteilte.

    Die Elettra wird im Schwarzen Meer das französische Aufklärungsschiff Dupuy de Lome ablösen. Derzeit verbleiben im Schwarzen Meer zwei Nato-Schiffe: die französische Fregatte Surcouf und der US-Kreuzer Vella Gulf.

    „Das Aufklärungsschiff der italienischen Marine wird am 15. Juni in das Schwarze Meer einlaufen. Auf diese Weise rotiert die Nato faktisch die Aufklärungsschiffe im Schwarzen Meer“, sagte der Gesprächspartner der Nachrichtenagentur.

    An Bord des Schiffes befindet sich ein hochmoderner Komplex von Aufklärungsgeräten, der mehr als 30 Systeme für das Sammeln von hydroakustischen und funktechnischen Informationen, darunter ein autonomer Tiefseeapparat, umfasst. Der Apparat kann bis zu 1000 Meter tief tauchen.

    Die Besatzung des Schiffes besteht aus 100 Mann. Seine Wasserverdrängung beträgt mehr als 2000 Tonnen.

    Gemäß der Montreux-Konvention dürfen sich Kriegsschiffe von Nicht-Schwarzmeer-Staaten höchstens 21 Tage im Schwarzen Meer aufhalten.
    Russische Experten bezeichnen den Aufenthalt von Nato-Schiffen im Schwarzen Meer als „Nervenspiel“.

    So äußerte Michail Nenaschew, Vorsitzender der gesamtrussischen Bewegung für Flottenunterstützung, in einem RIA-Novosti-Gespräch die Meinung, dass der Aufenthalt von Schiffen der Nato-Länder im Schwarzen Meer die Fortsetzung des aggressiven Drucks auf Russland sei.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren