17:23 17 Juni 2019
SNA Radio
    Militär

    Deutsches Aufklärungsschiff überwacht russische Marineübung

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 213

    Das Flottendienstboot Alster A50 der deutschen Kriegsmarine überwacht die russische Militärübung, die am Dienstag in der Ostsee-Exklave Kaliningrad begonnen hat. Dies teilte ein Sprecher der Baltischen Flotte RIA Novosti mit.

    Das Flottendienstboot Alster A50 der deutschen Kriegsmarine überwacht die russische Militärübung, die am Dienstag in der Ostsee-Exklave Kaliningrad begonnen hat. Dies teilte ein Sprecher der Baltischen Flotte RIA Novosti mit.

    Neben der Flotte nehmen auch die russischen Luftlandetruppen und die Luftwaffe an der Übung teil. Parallel dazu hält die Nato die Übungen Saber Strike 2014 und Baltops 2014 in Europa ab. „Das Aufklärungsschiff ‚Alster‘ der deutschen Kriegsmarine befindet sich in der Ostsee und überwacht die Bewegung der Schiffe der Baltischen Flotte“, sagte der Sprecher.

    Im Ukraine-Konflikt hatten sich die Nato-Verteidigungsminister Anfang Juni auf gemeinsame Luft- und Seepatrouillen sowie auf zusätzliche Militärübungen geeinigt, um so die militärische Präsenz des Bündnisses in Osteuropa zu verstärken. Präsident Barack Obama kündigte in der vergangenen Woche an, die die Vereinigten Staaten würden zusätzlich eine Milliarde Dollar für eine Verstärkung der Truppen in Osteuropa ausgeben, um auch Partner außerhalb der Nato wie die Ukraine, Georgien oder Moldawien zu unterstützen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren