19:29 19 Oktober 2018
SNA Radio
    Militär

    Israelische Luftwaffe greift Ziele in Gaza als Antwort auf palästinensischen Beschuss an

    Militär
    Zum Kurzlink
    Nahostkonflikt (123)
    0 0 0

    Die israelische Luftwaffe hat am Sonntag zehn Ziele im Gaza-Streifen als Antwort auf den fortdauernden palästinensischen Beschuss angegriffen, wie der Armee-Pressedienst mitteilte.

    Die israelische Luftwaffe hat am Sonntag zehn Ziele im Gaza-Streifen als Antwort auf den fortdauernden palästinensischen Beschuss angegriffen, wie der Armee-Pressedienst mitteilte.

    Der Schlagabtausch dauert trotz den früher abgegebenen Erklärungen über das Streben nach Deeskalation der Spannungen und den in Massenmedien aufgetauchten Meldungen über Vermittlungsbemühungen um die Wiederherstellung des Waffenstillstandes an.

    Massenmedien schreiben über Geheimkontakte, die stattfinden, um den Waffenstillstand wiederherzustellen und die Situation nicht in einen Großkonflikt ausarten zu lassen.

    Die Bemühungen der Vermittler – der Palästinensischen Autonomiebehörde, Ägyptens, der Türkei und Jordaniens – treten vorläufig auf der Stelle wegen den Forderungen der in Gaza regierenden islamistischen Hamas-Bewegung, die erreichen will, dass Ägypten und Israel die Grenzblockade entschärfen und Israel die selektiven Schläge einstellt, schreibt der israelische Kommentator Ron Ben-Yishai.

    „Die Hamas will aus der Situation mit etwas in der Hand hervorgehen und eine ernsthafte israelische Operation in Gaza verhindern. Israel ist auch an einer Deeskalation interessiert. Eben deshalb übt heute die Armee große Zurückhaltung“, heißt es weiter.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Nahostkonflikt (123)