Widgets Magazine
01:19 23 September 2019
SNA Radio
    Militär

    Mindestens 40 Raketen gleichzeitig in Richtung Südisrael abgefeuert – Armee

    Militär
    Zum Kurzlink
    Gewalteskalation im Nahen Osten (255)
    0 0 0
    Abonnieren

    Militante Palästinenser haben salvenweise etwa 40 Raketen abgefeuert und ihre Zahl an einem Tag auf 90 gebracht – das ist ein Rekord bei der heutigen Konfrontation an den Grenzen zum Gaza-Streifen, wie der Pressedienst der israelischen Armee mitteilte.

    Militante Palästinenser haben salvenweise etwa 40 Raketen abgefeuert und ihre Zahl an einem Tag auf 90 gebracht – das ist ein Rekord bei der heutigen Konfrontation an den Grenzen zum Gaza-Streifen, wie der Pressedienst der israelischen Armee mitteilte.

    Zu dem massivsten Beschuss in den 25 Tagen seit dem Beginn der Zuspitzung des Konfliktes bekannte sich der militärisch organisierte Flügel der in der Enklave regierenden Hamas-Bewegung. Sie hat vermutlich Tausende Raketen unterschiedlicher Typen in ihren Arsenalen, darunter auch solche, die Jerusalem und Tel Aviv erreichen können.

    „Die Salve mit mehr als 40 Raketen wurde aus dem Gaza-Streifen vorgenommen. Sieben Raketen wurden über der Stadt Ashdod und fünf über Netivot abgefangen. Derzeit werden Meldungen über ungefähr 30 Raketen überprüft, die auf dem israelischen Territorium einschlagen konnten“, teilte der Pressedienst der israelischen Verteidigungsarmee mit.

    In einer im Gaza-Streifen verbreiteten Meldung der Brigaden von Izeddin al-Kassam, des militärischen Hamas-Flügels, geht es um Dutzende Raketen, die in Richtung Ashkelon, Ashdod, Netivot und Ofakim – Großstädte in Südisrael – abgefeuert wurden.

    Als Antwort auf den Beschuss führte die israelische Luftwaffe im Laufe des Tages Schläge gegen verschiedene Objekte im Gaza-Streifen, darunter gegen getarnte Startrampen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Gewalteskalation im Nahen Osten (255)