SNA Radio
    Irans AKW Buschehr (Archivbild)

    Irans geistlicher Führer: Das Land benötigt 190 000 Zentrifugen für sein Atomprogramm

    © Sputnik / Valeriy Melnikov
    Militär
    Zum Kurzlink
    Atomstreit mit Iran (1447)
    0 0 0

    Der geistliche Führer des Iran Ayatollah Ali Chamenei hat angegeben, dass Teheran für die Umsetzung seines Atomprogramms insgesamt 190 000 Zentrifugen benötigt, meldet AFP.

    Der geistliche Führer des Iran Ayatollah Ali Chamenei hat angegeben, dass  Teheran für die Umsetzung seines Atomprogramms insgesamt 190 000 Zentrifugen benötigt, meldet AFP.

    Zuvor hatte  der Iran offiziell darauf bestanden, dass sein Atomprogramm 50 000 Zentrifugen braucht. 

    Dabei bestehen die westlichen Mächte darauf, dass es nur einige Tausend geben darf.

    Zu Beginn der sechsten Verhandlungsrunde zwischen dem Iran und den sechs internationalen Vermittlern (die fünf ständigen Mitglieder des UN-Sicherheitsrates und Deutschland), die am 2. Juli begonnen hat,  teilten Medien unter Verweis auf Quellen in den westlichen Delegationen mit, dass sich die Islamische Republik unter Ausschluss der Öffentlichkeit bereit erklärte, ihre Forderungen hinsichtlich der Zentrifugenzahl zu verringern. Dies genüge jedoch nicht, um die Erwartungen der westlichen Verhandlungspartner zufriedenzustellen.

    In den Verhandlungen in Wien bemühen sich die Vertreter des Iran und der Sechser-Gruppe, bis zum 20. Juli eine Vereinbarung über Garantien für einen ausschließlich friedlichen Charakter des iranischen Atomprogramms im Austausch gegen eine allmähliche völlige Aufhebung der internationalen Sanktionen gegen das Land zu treffen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Atomstreit mit Iran (1447)