03:43 15 November 2018
SNA Radio
    Militär

    Russische Schwarzmeerflotte bekommt neue Kampf- und Versorgungsschiffe

    Militär
    Zum Kurzlink
    Neue Waffen für russische Armee (669)
    0 12

    Die russische Schwarzmeerflotte wird bis Jahresende elf Kampf- und Versorgungsschiffe in ihren Bestand aufnehmen. Das sind zwei Landungssturmboote „Gratschonok“, sechs Versorgungsschiffe, zwei Diesel-U-Boote und zwei Fregatten, wie der Flottenchef, Admiral Viktor Tschirkow, Journalisten mitteilte.

    Die russische Schwarzmeerflotte wird bis Jahresende elf Kampf- und Versorgungsschiffe in ihren Bestand aufnehmen. Das sind zwei Landungssturmboote „Gratschonok“, sechs Versorgungsschiffe, zwei Diesel-U-Boote und zwei Fregatten, wie der Flottenchef, Admiral Viktor Tschirkow, Journalisten mitteilte.

    „Bis Ende des laufenden Jahres wird die Schwarzmeerflotte durch zwei Landungssturmboote ‚Gratschonok‘ und sechs Versorgungschiffe unterschiedlicher Klassen ergänzt. Auch zwei Diesel-U-Boote des Projekts 636.3, ‚Noworossijsk‘ und ‚Rostow-na-Donu‘, sollen in diesem Jahr in den Bestand der Schwarzmeerflotte aufgenommen werden“, sagte Tschirkow beim feierlichen Stapellauf des Diesel-U-Bootes „Stary Oskol“.

    Außerdem teilte der Flottenchef mit, dass geplant sei, die neue Fregatte „Admiral Grigorowitsch“, Projekt 1135.6, in den Bestand der Schwarzmeerflotte aufzunehmen. Im September bzw. Oktober werde das zweite Schiff dieses Projekts, die "Admiral Essen“, vom Stapel laufen.

    „Insgesamt werden sechs Schiffe dieses Projekts gebaut. All diese Schiffe sind für die Schwarzmeerflotte bestimmt. Sie werden es ermöglichen, das Potential der Schwarzmeerflotte in der Fernzone auf See zu verstärken“, sagte der Admiral.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Neue Waffen für russische Armee (669)