16:27 16 Februar 2019
SNA Radio
    Militär

    Nach Allianz-Gipfel: Russischer Experte sieht Verstoß gegen Russland-NATO-Grundakte

    Militär
    Zum Kurzlink
    Nato verstärkt Aktivitäten an Russlands Grenzen (357)
    0 10

    Moskau sieht in den Beschlüssen des jüngsten NATO-Gipfels in Newport (Wales) einen Verstoß gegen die Russland-NATO-Grundakte. Das erklärte der russische Botschafter bei der Allianz, Alexander Gruschko, am Freitag in einem Interview für den TV-Sender Rossija-24.

    Moskau sieht in den Beschlüssen des jüngsten NATO-Gipfels in Newport (Wales) einen Verstoß gegen die Russland-NATO-Grundakte. Das erklärte der russische Botschafter bei der Allianz, Alexander Gruschko, am Freitag in einem Interview für den TV-Sender Rossija-24.

    Die gesamte Logik der Grundakte, die die Zusammenarbeit zwischen Russland und der Allianz regele, und alle nach 1997 unternommenen Anstrengungen hätten zum Ziel, Europa im Hinblick auf militärische Bedrohungen zur sichersten Region zu machen. „Aber die jüngsten Schritte der NATO bergen immense Risiken für die regionale Sicherheit in sich“, betonte Gruschko.

    Nato: Mitglieder, Streitkräfte, Entwicklung > >

    Die NATO hatte in Newport beschlossen, ihre Präsenz in osteuropäischen Staaten wie Polen, Rumänien, Estland, Lettland und Litauen zu verstärken. Zudem sollen sich Schiffe der Allianz in der Ostsee und im Schwarzen Meer patrouillieren.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Nato verstärkt Aktivitäten an Russlands Grenzen (357)