SNA Radio
    Atom-U-Boot Wladimir Monomach

    Atom-U-Boot „Wladimir Monomach“ startet Bulawa-Rakete in Richtung Kamtschatka

    © Foto : Rubin
    Militär
    Zum Kurzlink
    Bulawa: Chronik der Teststarts (115)
    0 161

    Der Atom-U-Raketenkreuzer „Wladimir Monomach“ hat am heutigen Mittwoch aus dem Weißen Meer eine ballistische Bulawa-Rakete in Richtung Schießübungsplatz Kura auf Kamtschatka (Russisch-Fernost) gestartet. Der Teststart war erfolgreich.

    Der Atom-U-Raketenkreuzer „Wladimir Monomach“ hat am heutigen Mittwoch aus dem Weißen Meer eine ballistische Bulawa-Rakete in Richtung Schießübungsplatz Kura auf Kamtschatka (Russisch-Fernost) gestartet. Der Teststart war erfolgreich.

    „Der Start erfolgte in Unterwasserlage im Rahmen eines Programms für staatliche Erprobungen der Waffen- und Lebenssicherungssysteme des Atom-U-Raketenkreuzers ‚Wladimir Monomach‘. Die Gefechtsköpfe gingen auf dem Schießübungsplatz Kura nieder“, sagte der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Generalmajor Igor Konaschenkow, zu Journalisten.

    Bulawa ist die neueste russische dreistufige U-Boot-gestützte Festtreibstoffrakete. Im September des vorigen Jahres war es im Bordsystem der Rakete während der staatlichen Erprobungen des Atom-U-Kreuzers „Alexander Newski“ zu einer Störung gekommen. In diesem Zusammenhang hatte Verteidigungsminister Sergej Schoigu angeordnet, fünf zusätzliche Bulawa-Teststarts durchzuführen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Bulawa: Chronik der Teststarts (115)