06:52 01 Oktober 2016
Radio
    Militär

    Kiew gibt zu, Waffenruhe zu Umgruppierung der Kräfte zu nutzen

    Militär
    Zum Kurzlink
    01900

    Die am 5. September vereinbarte Waffenruhe hilft der ukrainischen Seite, Gefangene zu befreien und ihre Streitkräfte umzugruppieren. Das sagte der Sprecher des Rates für nationale Sicherheit und Verteidigung der Ukraine, Andrej Lyssenko, am Samstag in Kiew.

    Die am 5. September vereinbarte Waffenruhe hilft der ukrainischen Seite, Gefangene zu befreien und ihre Streitkräfte umzugruppieren. Das sagte der Sprecher des Rates für nationale Sicherheit und Verteidigung der Ukraine, Andrej Lyssenko, am Samstag in Kiew.

    „Derzeit ist eine zweite Feuerpause in Kraft, die äußerst positive Resultate bringt… Wir können unsere bewaffneten Formationen stärken“, sagte der Sprecher.

    Die Feuerpause war am 5. September in der weißrussischen Hauptstadt Minsk vereinbart worden. In dieser Zeit wurden mehrere Verstöße registriert. Die Volksmilizen und die Armee werfen einander vor, die Vereinbarung nicht einzuhalten.

    Top-Themen