10:17 16 Dezember 2018
SNA Radio
    Militär

    Mistral schließt Training auf See mit russischer Besatzung ab

    Militär
    Zum Kurzlink
    Hubschrauberträger Mistral (212)
    0 0 0

    Der Hubschrauberträger „Wladiwostok“, eines der zwei Schiffe vom Typ Mistral, die Frankreich für Russland baut, hat in der Nacht zum Montag das Trainingsauslaufen in See abgeschlossen, an dem die erste Besatzung russischer Mariner teilgenommen hat.

    Der Hubschrauberträger „Wladiwostok“, eines der zwei Schiffe vom Typ Mistral, die Frankreich für Russland baut, hat in der Nacht zum Montag das Trainingsauslaufen in See abgeschlossen, an dem die erste Besatzung russischer Mariner teilgenommen hat.

    Das Auslaufen der ersten Besatzung in See hatte in der Nacht zum 13. September stattgefunden.

    Nunmehr steht der „Wladiwostok“ das Auslaufen in See mit der zweiten Besatzung bevor. Nach Angaben einer Quelle von RIA Novosti ist das Auslaufen für den Dienstag geplant.

    Der Vertrag über den Bau von zwei Hubschrauberträgern des Typs Mistral war zwischen der französischen Staatswerft DCNS und dem russischen Waffenexportunternehmen Rosoboronexport im Jahr 2011 geschlossen worden.

    Die Vertragskosten belaufen sich auf 1,2 Milliarden Euro.  Das erste Schiff, die „Wladiwostok“, soll im Jahr 2014 und das zweite Schiff, die „Sewastopol“, im nächsten Jahr in die russische Flotte aufgenommen werden.

    Gegen die Auslieferung der Schiffe treten die USA auf. Die DCNS versicherte ihrerseits, dass die US-Sanktionen den Bau und die Übergabe der Mistral-Schiffe nicht behindern können.

    Im September drohte Frankreich Russland ein weiteres Mal, die Mistral-Lieferungen auszusetzen, und führte seine Entscheidung auf die Ukraine-Krise zurück, an der nach Ansicht von Paris Moskau  unmittelbar beteiligt ist.

    Später erläuterte ein Vertreter des Elysee-Palastes RIA Novosti, dass die Schiffslieferung juristisch nicht ausgesetzt sei. Präsident Francois Hollande habe lediglich seine politische Haltung geäußert, wonach er die Schiffsübergabe im November nicht billigen werde, sollte sich die Situation in der Ukraine nicht verbessern.

    Danach erklärte Hollande, die Entscheidung über die Übergabe des ersten Hubschrauberträgers vom Typ Mistral Ende Oktober zu treffen.

    Seinen Worten nach sind eine reale Feuereinstellung in der Ukraine sowie ein Vertrag über eine politische Regelung der Krise zwei Bedingungen für die Auslieferung.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Hubschrauberträger Mistral (212)