14:05 23 August 2017
SNA Radio
    Militär

    Volkswehr: Vier Zivilisten in der Nacht in Donbass getötet

    Militär
    Zum Kurzlink
    Entwicklung in Ostukraine (2318)
    0 8 0 0

    Die Volkswehr der selbsterklärten Donezker Volksrepublik (DVR) hat den Tod von vier zivilen Einwohnern und die Verletzung von weiteren drei in der Nacht zum Montag im Donbass mitgeteilt.

    Die Volkswehr der selbsterklärten Donezker Volksrepublik (DVR) hat den Tod von vier zivilen Einwohnern und die Verletzung von weiteren drei in der Nacht zum Montag im Donbass mitgeteilt.

    „In der Nacht wurden mindestens zehn Verletzungen des Regimes der Feuereinstellung durch die ukrainische Seite fixiert… Es wurden Feuerschläge gegen die Stadtbezirke Kiewski und Kuibyschewski in Donezk geführt. Drei Wohnhäuser wurden beschädigt. Die Wasser- und Energieversorgung wurde zum Teil gestört. Vier zivile Einwohner kamen ums Leben und weitere drei erlitten Verletzungen“, teilte der DVR-Stab Journalisten mit.

    Auf der Webseite der Südost-Ukraine hieß es am Montagmorgen, dass am Sonntag ein ziviler Einwohner getötet wurde und weitere sieben Verletzungen erlitten.

    Dabei ist die Nacht nach einer Einschätzung des ukrainischen Militärs nach den Wahlen im Donbass ruhig verlaufen. Unter den ukrainischen Soldaten gebe es keine Verluste. Die Situation im Flughafen Donezk und in Mariupol sei stabil und stehe unter Kontrolle  der Kräfte der Sonderoperation.

    Am Sonntag haben in der Ukraine vorgezogene Parlamentswahlen stattgefunden.

    Themen:
    Entwicklung in Ostukraine (2318)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren