14:56 24 Juni 2018
SNA Radio
    Militär

    Donezk wartet auf Antwort Kiews auf Appell nach Einberufung der Minsker Gruppe

    Militär
    Zum Kurzlink
    Entwicklung in Ostukraine (2318)
    0 0 0

    Die selbst ernannte Volksrepublik Donezk im Osten der Ukraine wartet auf eine Antwort Kiews auf ihr Appell nach einer schnellstmöglichen Einberufung einer Sitzung der Minsker Ukraine-Gruppe. Das sagte Denis Puschilin, Vertreter von Donezk zu den Verhandlungen mit Kiew, am Donnerstag.

    Die selbst ernannte Volksrepublik Donezk im Osten der Ukraine wartet auf eine Antwort Kiews auf ihr Appell nach einer schnellstmöglichen Einberufung einer Sitzung der Minsker Ukraine-Gruppe. Das sagte Denis Puschilin, Vertreter von Donezk zu den Verhandlungen mit Kiew, am Donnerstag.

    „Wir sind bereit, in den nächsten Tagen zu reisen und die Arbeit wiederaufzunehmen. Das Problem besteht darin, dass die ukrainische Seite so lange mit der Antwort zögert. Wahrscheinlich hat Kiew ganz andere Pläne. Das ist schlimm“, sagte Puschilin in einem Interview mit dem Radiosender Kommersant FM.

    Zuvor hatte Puschilin an Kiew appelliert, die Sitzung der Minsker Gruppe unter Teilnahme der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE), der Ukraine und Russlands schnellstmöglich einzuberufen.

    Am 5. September hatten die ukrainische Armee und die Volksmilizen in den selbsternannten Republiken Donezk und Lugansk eine Waffenruhe ausgehandelt, die aber äußerst brüchig ist. Nach den Wahlen in Donezk und Lugansk am 2. November, die von Kiew nicht anerkannt werden, wurde der Beschuss von Städten und Siedlungen in der Donbass-Region durch die ukrainische Armee intensiver. Die verfeindeten Seiten werfen einander vor, die Minsker Vereinbarungen verletzt zu haben.

     

    Themen:
    Entwicklung in Ostukraine (2318)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren