SNA Radio
    АК-12

    Neue Kalaschnikow kostet 1000 Dollar

    © Foto: ISCHMASCH (Waffenhersteller)
    Militär
    Zum Kurzlink
    Neue Waffen für russische Armee (670)
    2646

    Der russische Kalaschnikow-Konzern will sein neues Sturmgewehr des Typs AK12 zu einem Stückpreis von 1000 US-Dollar im Ausland anbieten.

    Der russische Kalaschnikow-Konzern will sein neues Sturmgewehr des Typs AK12 zu einem Stückpreis von 1000 US-Dollar im Ausland anbieten.

    „Der Exportpreis wird zirka 1000 US-Dollar plus-minus betragen“, sagte Konzernchef Alexej Kriworutschko am Dienstag dem Radiosender Echo Moskau. Von dem neuen Sturmgewehr, dessen Erprobung im ersten Quartal 2015 abgeschlossen werden soll, verspricht sich der Kalaschnikow-Konzern einen Konkurrenzvorteil. Laut Kriworutschko hat der Konzern wegen der Sanktionen der USA und anderer Staaten bedeutende Verluste verbuchen müssen, konnte sie jedoch durch höhere Umsätze auf anderen Märkten wie Lateinamerika und Asien-Pazifik wettmachen.

     

    2014 wollte Kalaschnkow 90.000 Waffen in die USA liefern, etwa 50 Prozent der Gesamtexporte. Wegen der Sanktionen betrugen die Lieferungen nur noch 35.000 Stück.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Neue Waffen für russische Armee (670)