SNA Radio
    Atomrakete des Typs Wojewoda RS-20W (Satan)

    Ablöse für Satan: Russland baut an schwerer Interkontinentalrakete

    © Sputnik / Vladimir Fedorenko
    Militär
    Zum Kurzlink
    Neue Waffen für russische Armee (669)
    2524

    Russland baut bis 2020 eine neue schwere Interkontinentalrakete, die die Wojewoda-Rakete (Nato-Bezeichnung: SS-18 Satan) ablösen soll. Einzelne Teile und Aggregate für die neue Flüssigkeitsrakete „Sarmat“ werden bereits getestet, wie der Befehlshaber der Strategischen Raketentruppen, Sergej Karakajew, am Dienstag mitteilte.

    Russland baut bis 2020 eine neue schwere Interkontinentalrakete, die die Wojewoda-Rakete (Nato-Bezeichnung: SS-18 Satan) ablösen soll.  Einzelne Teile und Aggregate für die neue Flüssigkeitsrakete „Sarmat“ werden bereits getestet, wie der Befehlshaber der Strategischen Raketentruppen, Sergej Karakajew, am Dienstag mitteilte.

    Die Arbeiten an der neuen Rakete erfolgen planmäßig, sagte Karakajew.  Die neue Rakete sei gegen moderne Abwehrsysteme besser geschützt.

    Russische Raketenkomplexe > >

     

    Die „Wojewoda/Satan“ kann bei einer Startmasse von mehr als 210 Tonnen Nutzlasten von bis zu 8,8 Tonnen etwa 16.000 Kilometer weit bringen. Die zweistufige Rakete mit einer Länge von mehr als 34 Metern und einem Durchmesser von drei Metern war Anfang der 1970er-Jahre entwickelt worden. Die erste Modifikation wurde 1975 in Dienst gestellt. In der Sowjetunion hat es insgesamt 308 solche Raketen gegeben. Im Dezember 2010 hatte das russische Militär die Dienstdauer dieser Rakete bis 2016 verlängert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Neue Waffen für russische Armee (669)