08:29 10 Dezember 2019
SNA Radio
    Tu-160

    Russische Fernflieger 2015: Strategische Eindämmung ist Hauptaufgabe

    © Sputnik / Anton Denisov
    Militär
    Zum Kurzlink
    Neue Waffen für russische Armee (670)
    0 336
    Abonnieren

    Planmäßige Flüge im Interesse der strategischen Eindämmung ist die Hauptaufgabe der russischen Fernfliegerkräfte im Jahr 2015, wie der Luftwaffensprecher, Oberst Igor Klimow, Journalisten am Dienstag mitteilte.

    Er fügte hinzu, dass der Plan für Flugstunden der russischen Fernfliegerkräfte in diesem Jahr zu 100 Prozent erfüllt wurde. Die durchschnittliche Flugzeit aller Besatzungen betrage 130 Stunden.

    Unter den Prioritätsrichtungen des staatlichen Verteidigungsauftrages für 2015 stellte Klimow den Erhalt der modernisierten Flugzeuge Tu-160, Tu-95MS und Tu-22M3 heraus und betonte, dass sie alle mit neuen Systemen ausgerüstet werden, die das Kampfpotential der Fernfliegerkräfte  wesentlich vergrößern werden.

    In der letzten Zeit wurden die Flüge der Fernfliegerkräfte nach dem Plan zur strategischen Eindämmung wiederaufgenommen.  Strategische Bomber Tu-160 landeten auf Flugplätzen von Karibik-Ländern (Venezuela und Nicaragua).

    Dank der Nutzung der Tankflugzeuge von Flugplätzen Nordafrikas (Ägypten) und Südostasiens (Vietnam) erreichten Flugzeuge der russischen Fernfliegerkräfte die Gewässer  des Mittelmeeres und des Südchinesischen Meeres.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Neue Waffen für russische Armee (670)

    Zum Thema:

    Russlands Militär bekommt 2023 neuen Langstreckenbomber
    Verteidigungsminister Schoigu kündigt neue Flüge von Langstreckenflugzeugen an
    Übung in Ost-Russland: Langstreckenbomber greifen Ziele auf Kamtschatka an
    Russland schickt mehr Bomber zu Patrouillen in Arktis
    Tags:
    Tu-22M3, Tu-95MS, Tu-160, Igor Klimow, Russland