SNA Radio
    Angara-A5

    Putin: Angara-A5 dient Wirtschaft und Sicherheit

    © Sputnik / Russian Defense Ministry
    Militär
    Zum Kurzlink
    0 352

    Die schwere Trägerrakete Angara-A5 soll laut Russlands Präsident Wladimir Putin nicht nur Wirtschafts-, sondern auch Sicherheitszwecken dienen.

    „Heute fand ein für Russland — und letzten Endes auch für alle OVKS-Mitgliedsländer — sehr wichtiges Ereignis statt", sagte Putin am Dienstag bei einer erweiterten Sitzung des Rates für kollektive Sicherheit der OVKS. An der Entwicklung der Angara sei zehn Jahre lang gearbeitet worden.

    „Diese Rakete soll bis zu 24,5 Tonnen schwere Nutzlasten auf niedrige Umlaufbahnen bringen", so Putin. „Dies ist eine umfangreiche und ernsthafte Arbeit."

    Die Trägerrakete solle nicht nur zu Wirtschaftszwecken genutzt werden. Sie solle auch die Verteidigungsfähigkeit Russlands und der Mitgliedsländer der Organisation des Vertrages über kollektive Sicherheit (OVKS) festigen. Es handle sich dabei um Systeme, die unter anderem vor drohenden Raketenangriffen warnen und der Aufklärung dienen können.

    Die Angara-A5 hat am Dienstagmorgen ihren Erststart vom Raumbahnhof Plessezk im nordrussischen Gebiet Archangelsk erfolgreich absolviert.

    Angara ist eine Familie von Weltraumraketen leichter, mittlerer und schwerer Klasse, die 1,5 bis 35 Tonnen schwere Nutzlasten auf 200 Kilometer hohe Umlaufbahnen bringen können, ohne dabei die Erdatmosphäre mit Schadstoffen zu belasten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Angara-A5, Wladimir Putin, Russland