14:42 28 Februar 2020
SNA Radio
    Militär
    Zum Kurzlink
    Entwicklung in Ostukraine (2318)
    0 576
    Abonnieren

    Der Chef der selbsternannten Volksrepublik Donezk im Osten der Ukraine, Alexander Sachartschenko, hat versprochen, die Leichen ukrainischer Soldaten zur Beisetzung in der Heimat zurückzugeben.

    „Die ukrainische Armee hat hier (im Flughafen von Donezk) hunderte Soldaten verloren. Wir werden alle Leichen sammeln, die wir werden finden können, und sie den Angehörigen übergeben, damit sie in ihrer Heimat beigesetzt werden… Den toten Soldaten werden die militärischen Ehren erwiesen“, sagte Sachartschenko am Dienstag auf einer Pressekonferenz in Donezk.

    Die ukrainische Armee hatte den Beschuss der Großstadt Donezk am 18. Januar spürbar verstärkt. Kiew gab offiziell zu, dass die Armee im Raum des Donezker Flughafens eine groß angelegte Operation durchführt. Bei den Kampfhandlungen wurden benachbarte Häuser sowie Kommunikationen und Infrastruktur stark beschädigt.

    Am Montag machte Sachartschenko Kiew für die Verletzung der Waffenruhe und für die Attacke auf Donezk verantwortlich. Zudem rief er die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) auf, die ukrainische Seite zur Erfüllung der Minsker Vereinbarungen zu zwingen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Entwicklung in Ostukraine (2318)

    Zum Thema:

    Donezk macht Kiewer Sicherheitsratschef für Angriff auf Flughafen verantwortlich
    Donezk unter massivem Feuer ukrainischer Militärs
    Kiew spricht wieder von „Invasion“ Russlands – Donezk dementiert
    Eskalation in Nordsyrien: Lage an der syrisch-türkischen Grenze
    Tags:
    OSZE, Alexander Sachartschenko, Donezk