14:33 19 Januar 2018
SNA Radio
    Raketensystem Topol

    Russische Militärbehörde beugt Nato-Überlegenheit über Russland vor

    © Sputnik/ Mikhail Fomichew
    Militär
    Zum Kurzlink
    0 967

    Die vom russischen Verteidigungsministerium getroffenen Maßnahmen zur Entwicklung der Streitkräfte werden es ermöglichen, eine militärische Überlegenheit der USA und der Nato über Russland zu verhindern, wie der Chef des Generalstabs der russischen Streitkräfte, Walerij Gerassimow, erklärt hat.

    „Die Streitkräfte der Russischen Föderation geben der Qualitätsverbesserung der strategischen Kernwaffenkräfte die höchste Priorität“, äußerte Gerassimow am Freitag in einer Sitzung des Kollegiums der Militärbehörde.

    „Es ist vorgesehen, insgesamt mehr als 50 interkontinentale ballistische Raketen an die strategischen Kernwaffenkräfte zu liefern“, sagte Gerassimow.

    Unter weiteren Prioritäten des Verteidigungsministeriums für das Jahr 2015 nannte Gerassimow „eine Erhöhung des Potentials der Truppengruppierungen in bedrohten Richtungen“. Das gelte vor allem für Aufklärung und Bewaffnung sowie für Truppenführung und Lenkung der Waffen.

    „Eine solche Herangehensweise an die Aufrechterhaltung der strategischen Kernwaffenkräfte im Zustand einer hohen Kampffähigkeit in Kombination mit einem qualitativen Wachstum des Kampfpotentials der Kräfte allgemeiner Zweckbestimmung wird es ermöglichen, eine militärische Überlegenheit (der USA und der Nato) über unser Land zu verhindern“, erklärte der Generalstabschef.

    Zum Thema:

    Pentagon will Nato-Vorsprung gegenüber Russland und China im Rüstungsbereich
    Nato besorgt über Russlands neue Militärdoktrin
    Nato-Chef in Europa nimmt Kontakt zu Russlands Generalstabschef wieder auf
    Neue Militärdoktrin: Russland sieht Nato weiter als Gefahr
    Tags:
    Verteidigungsministerium Russlands, NATO, Valeri Gerassimow, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren