04:50 28 Oktober 2020
SNA Radio
    Militär
    Zum Kurzlink
    Situation in der Ostukraine (346)
    0 19612
    Abonnieren

    Nach Angaben des Verteidigungsamtes der selbsterklärten Volksrepublik Donezk kontrollieren die Milizen den größeren Teil der umkämpften Donbass-Stadt Debalzewo.

    „Die ukrainischen Einsatzkräfte kontrollieren nach den jüngsten Angaben nur den westlichen Teil der Stadt“, zitiert die Donezker Nachrichtenagentur einen Sprecher des Verteidigungsamtes.

    Laut diesen Angaben ergeben sich die ukrainischen Soldaten recht aktiv und verlassen ihre Positionen.

    Ein Sprecher der Milizen hatte zuvor gegenüber RIA Novosti mitgeteilt, dass rund 120 Soldaten in Debalzewo die Waffen gestreckt haben. Die Donezker Nachrichtenagentur berichtete ihrerseits von 20 Soldaten, die sich ergeben haben. Der ukrainische Armeesprecher Andrej Lyssenko dementierte diese Informationen.

    Weiterlesen: EU besorgt über anhaltende Kämpfe im Raum Debalzewo

    Am 12. Februar hatten die Konfliktseiten in Minsk ein Dokument signiert, das die Waffenruhe, den Abzug schwerer Waffen und die Einrichtung einer Sicherheitszone im Konfliktgebiet vorsieht. Die Waffenruhe wird momentan, bis auf den Raum um Debalzewo, weitgehend eingehalten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Situation in der Ostukraine (346)

    Zum Thema:

    Steinmeier: Minsker Vereinbarungen wegen Lage in Debalzewo nicht scheitern lassen
    Ukraine: Keine Waffenruhe wegen Debalzewo-Kessel
    Grenzverletzung verhindert: Su-27 verjagt französische Kampfflugzeuge – Video
    „EU will sich über Gesetz stellen“ – Lawrow über Sanktionen im Fall Nawalny
    Tags:
    Andrej Lyssenko, Donezk, Debalzewe