19:41 12 Dezember 2019
SNA Radio
    Situation in Debalzewo

    Donezk ruft Kiew zu Feuereinstellung im Donbass auf und warnt vor Provokationen

    © REUTERS / Baz Ratner
    Militär
    Zum Kurzlink
    Situation in der Ostukraine (346)
    0 1154
    Abonnieren

    Die Volkswehr im Osten der Ukraine hat Kiew aufgerufen, das Feuer unverzüglich einzustellen und die Minsker Vereinbarungen strikt einzuhalten. Das erklärte der Vize-Generalstabchef der Donezker Volkswehr, Eduard Bassurin, am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Donezk.

    „Der Frieden rückt immer näher, wir möchten, dass er schneller eintritt. Wir fordern eine reibungslose Einhaltung der Minsker Abkommen.“

    Bassurin bekräftigte ein weiteres Mal das Angebot an die ukrainischen Militärs im Debalzewo-Kessel, sich friedlich zurückzuziehen. Die Volkswehr sei aus humanitären Gründen bereit, alle auf das Territorium der Ukraine durchzulassen.

    Bassurin schloss Provokationen der ukrainischen Armee gegen Beobachter der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) nicht aus. „Überall wird eine erhöhte Aktivität ukrainischer Diversions- und Spionagegruppen registriert“, sagte er.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Situation in der Ostukraine (346)

    Zum Thema:

    Volkswehr-Sprecher: Aus Debalzewo-Kessel ist niemand ausgebrochen
    OSZE-Missionschef: Kämpfe in Debalzewo dauern an
    Donezk: Kiew wollte OSZE zum Deblockieren von Debalzewo-Kessel missbrauchen
    Kommandeur: Viele Tote und Verletzte bei Abzug der ukrainischen Armee aus Debalzewo
    Tags:
    Minsker Abkommen, OSZE, Eduard Bassurin, Ukraine, Donbass, Kiew, Donezk