07:32 20 November 2019
SNA Radio
    Langstreckenbomber Tu-160

    Russland modernisiert verstärkt Langstreckenbomber

    © REUTERS / Misha Japaridze
    Militär
    Zum Kurzlink
    Neue Waffen für russische Armee (670)
    0 16518
    Abonnieren

    Russland modernisiert verstärkt seine noch aus Sowjetzeiten stammenden Langstreckenbomber. Hat die Luftwaffe 2014 sieben erbneuerte Maschinen bekommen, sollen in diesem Jahr 13 weitere aus der Werkhalle rollen, wie Verteidigungsminister Sergej Schoigu am Montag mitteilte.

    "Bis Ende 2020 soll der Anteil der modernisierten Langstreckenflugzeuge auf mindestens 70 Prozent steigen“, sagte Schoigu in Moskau. Im Zuge der Modernisierung würden die Maschinen mit neuen Bordanlagen und Raketen ausgestattet werden. Trotz Kritik von der Nato werden russische die Langstreckenbomber laut Schoigu auch weiterhin über neutralen Gewässern Patrouillen fliegen, darunter auch über neuen Regionen „in Kooperation mit unseren Verbündeten in anderen Teilen der Welt“.

    Russland schickt Langstreckenbomber regelmäßig zu Patrouillen über neutralen Gewässern. Nach Angaben der Luftwaffe erfolgen alle Flüge in strikter Übereinstimmung mit den internationalen Flugregeln, Luftgrenzen anderer Staaten werden nicht verletzt. Dennoch schicken Nato-Staaten immer wieder Abfangjäger zu den russischen Flugzeugen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Neue Waffen für russische Armee (670)

    Zum Thema:

    Russland modernisiert Luftstreitkräfte schneller als geplant
    Russisches Militär lässt 50 MiG-Kampfjets modernisieren
    Russlands Militär bekommt 2023 neuen Langstreckenbomber
    Verteidigungsminister Schoigu kündigt neue Flüge von Langstreckenflugzeugen an
    Tags:
    Waffen, Verteidigungsministerium Russlands, Sergej Schoigu, Russland