Widgets Magazine
22:07 15 Juli 2019
SNA Radio
    Marineübung

    Russland und Ägypten vereinbaren Marineübung im Mittelmeer

    © Sputnik / Witali Anikow
    Militär
    Zum Kurzlink
    0 10710

    Russland und Ägypten haben am Dienstag einen Ausbau der militärtechnischen Beziehungen vereinbart. Nach Angaben eines Sprechers des russischen Verteidigungsministeriums sind unter anderem eine gemeinsame Marineübung im Mittelmeer und ein Anti-Terror-Manöver auf dem Festland geplant.

    Zudem würden ägyptische Militärs Manöver beobachten, die die russischen Streitkräfte auf dem Territorium Russlands durchführten. Russlands Verteidigungsminister Jahres Sergej Schoigu habe seinem ägyptischen Amtskollegen Sedki Sobhi vorgeschlagen, ägyptische Soldaten zur Teilnahme an Internationalen Armee-Spielen und dem Internationalen militärtechnischen Forum „Armee-2015“ nach Russland zu entsenden. Die Antwort der ägyptischen Seite bleibt noch aus.

    Sobhi hält sich seit dem 28. Februar zu einem Besuch in Russland auf.

    Nach dem Stand vom September 2014 hatten Russland und Ägypten Rüstungsverträge im Gesamtwert von 3,5 Milliarden US-Dollar paraphiert. Nach Angaben des Generaldirektors des russischen Technologiekonzerns Rostec handelt es sich um die Lieferung russischer Handfeuerwaffen, Luftabwehrtechnik und Artillerie. Ägypten bekunde auch Interesse an russischen Kampfjets MiG-35.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    MiG-35, Rostec, Sedki Sobhi, Sergej Schoigu, Russland, Ägypten