23:44 04 Juli 2020
SNA Radio
    Militär
    Zum Kurzlink
    Situation in der Ostukraine (346)
    558
    Abonnieren

    Beim Abzug aus Debalzewo sind 19 ukrainische Soldaten ums Leben gekommen, mehr als 130 wurden verletzt, 12 gelten als vermisst. Dies berichtete der offizielle Vertreter des ukrainischen Generalstabs, Wladislaw Selesnjow, am Mittwoch bei einem Briefing.

    „Bei der Ausführung der planmäßigen Operation zum Abzug von rund 3.000 Militärkräften der Anti-Terror-Operation aus dem Aufmarschgelände von Debalzewo hat Ukraine 19 Soldaten verloren, das Schicksal von 12 Soldaten ist bislang unklar. 135 Militärangehörige haben Verletzungen erlitten“, äußerte Selesnjow.

    Themen:
    Situation in der Ostukraine (346)

    Zum Thema:

    Donezk: Kiew simuliert Abzug schwerer Technik von Trennlinie
    Noch keine Daten über Abzug von Waffen bei OSZE vorgelegt - Zeitung
    Donezk: Kiew will Plan zum Abzug schwerer Waffen kippen
    Ostukraine: Milizen starten Abzug schwerer Waffen
    Tags:
    Waffenabzug, Wladislaw Selesnjow, Ukraine