06:01 19 Dezember 2018
SNA Radio
    Ex-Kommandeur der russischen Schwarzmeerflotte, Admiral Igor Kassatonow

    Russischer Admiral: Kiew wird seine Militärtechnik von der Krim später zurückbekommen

    © Sputnik / Aleksei Fedoseev
    Militär
    Zum Kurzlink
    Beilegung der Ukraine-Krise (337)
    0 1044

    Russland wird die Übergabe der auf der Krim befindlichen ukrainischen Waffen und Militärtechnik erst nach einer endgültigen Beilegung des Konflikts im Donbass wiederaufnehmen, sagte der ehemalige Kommandeur der russischen Schwarzmeerflotte (1991-1992), Admiral Igor Kassatonow, in einem Interview für RIA Nowosti.

    „Wir werden sie (die Militärtechnik) wohl zurückgeben, aber nicht morgen, nicht übermorgen und auch nicht in einer Woche. Erst wenn Kiew sein Verhalten ändert. Es geht nicht nur um Schiffe, sondern auch um eine Vielzahl veralteter, noch sowjetischer Waffen“, sagte Kassatonow.

    Die Übergabe der Militärtechnik an Kiew wurde im Sommer 2014 wegen der Krise im Donbass ausgesetzt. Russland hatte der Ukraine 43 von 79 Kriegsschiffen, alle Fahrzeuge sowie teilweise Flugzeuge und Hubschrauber übergeben können.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Beilegung der Ukraine-Krise (337)

    Zum Thema:

    Krim - ein Jahr nach dem Russland-Beitritt
    Russische Armee übt Abwehr von Luftangriffen auf Krim
    Ukraine blockiert Verbindungen zur Krim
    Krim: Poroschenko will zurückgelassene Waffen abholen
    Tags:
    Waffen, Igor Kassatonow, Russland, Ukraine, Krim