07:04 20 Januar 2020
SNA Radio
    Militär
    Zum Kurzlink
    Waffenlieferungen an Ukraine (115)
    0 16129
    Abonnieren

    Die Ukraine hat bereits Verträge mit „einer Reihe der EU-Länder“ über die Lieferung „letaler Waffen“. Das behauptete der ukrainische Präsident Pjotr Poroschenko am Freitag in Kiew.

    „Ein offizielles Embargo der EU für Waffenlieferungen an die Ukraine ist bereits aufgehoben worden“, sagte Poroschenko in einem Interview für den TV-Sender 1+1. Details wollte er nicht preisgeben.

    Der Vize-Generalstabschef der Donezker Volkswehr, Eduard Bassurin, bezeichnete Poroschenkos Behauptungen als eine Lüge. „Offiziell liefert kein einziges europäisches Land Waffen an die Ukraine“, erklärte Bassurin in Donezk. Zugleich schloss er Geschäfte Kiews mit privaten Rüstungsfirmen im Ausland nicht aus. Nach der Zerschlagung ukrainischer Verbände im Flughafen von Donezk waren Waffen ausländischer Produktion gefunden worden.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Waffenlieferungen an Ukraine (115)

    Zum Thema:

    Niederländische Verteidigungsministerin gegen letale Waffen für Ukraine
    Polen bietet Ukraine Waffen an
    Jazenjuk: Ukraine erhält keine letalen Waffen von Partnerländern
    Senator McCain: US-Waffen können morgen schon in Ukraine sein
    Tags:
    EU, Petro Poroschenko, Eduard Bassurin, Donezk, Ukraine