19:34 19 November 2018
SNA Radio
    Das erste Atom-U-Boot des „Jassen“-Projekts

    Fünftes Atom-U-Boot des „Jassen“-Projekts in Nordrussland auf Kiel gelegt

    © Sputnik / Sevmash
    Militär
    Zum Kurzlink
    Neue Waffen für russische Armee (669)
    0 1569

    Ein fünftes multifunktionales Atom-U-Boot des „Jassen“-Projekts ist in Sewerodwinsk im Norden Russlands auf Kiel gelegt worden. Der feierlichen Zeremonie wohnte Vizeregierungschef Dmitri Rogosin bei, wie die Vereinigte Schiffbauholding OSK am Donnerstag mitteilte.

    Das U-Boot wurde im St. Petersburg Konstruktionsbüro „Malachit“ entwickelt. Bislang ist nur ein U-Boot dieser Klasse in der russischen Marine im Dienst – „Sewerodwinsk“. Noch drei Schiffe – „Kasan“, „Nowosibirsk“ und „Krasnojarsk“ – werden zurzeit gebaut. Das neue U-Boot wurde auf „Archangelsk“ getauft. Sein Stapellauf ist in vier Jahren geplant. Insgesamt sollen bis 2020 sieben U-Boote dieser Klasse in den Dienst gestellt werden.

    „Jassen“-Schiffe haben eine Wasserverdrängung von 13 800 Tonnen. Die maximale Tauchtiefe beträgt 600 Meter und die Geschwindigkeit unter Wasser bis zu 31 Knoten.

    U-Boote des „Jassen“-Projekts zeichnen sich durch einen äußerst geringen Lärmpegel aus. Die Schiffe sind für die Vernichtung von Objekten des Gegners auf dem Festland, auf hoher See und unter Wasser bestimmt. Die U-Boote sind mit Marschflugkörpern „Kalibr“ und „Oniks“ ausgestattet, die Ziele auf einer Entfernung von bis zu 1.500 Kilometern treffen können. Zur Standardbewaffnung gehören auch universelle Selbstlenk-Torpedos.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Neue Waffen für russische Armee (669)

    Zum Thema:

    Sechstes Atom-U-Boot der Borej-Klasse auf Kiel gelegt
    Atom-U-Boot „Wladimir Monomach“
    Russland modernisiert in den nächsten Jahren zehn Atom-U-Boote
    Erstes Atom-U-Boot der neuen Jassen-Klasse geht an die Nordflotte
    Tags:
    Atomwaffen, Archangelsk-Atom-U-Boot, Russland