03:34 16 Oktober 2018
SNA Radio
    Kampfjet F-16

    Estnisches Militär ermöglicht Bürgern das Fotografieren von US-Kampfjets

    © AP Photo / Burhan Ozbilici, File
    Militär
    Zum Kurzlink
    0 7148

    Die estnische Luftwaffenführung will die Bevölkerung des Landes über die Flüge von US-Jagdflugzeugen während der gegenwärtig in Estland laufenden Manöver informieren, damit die Bürger den Anblick der Fighter genießen und sie fotografieren können, wie der Oberbefehlshaber der Luftwaffe, Oberst Jaak Tarien, dem estnischen „Radio 4“ am Montag sagte.

    Eine F-16-Staffel der US-Air Force war am vergangenen Freitag auf dem Luftwaffenstützpunkt Emari bei Tallinn eingetroffen, um an den Großmanövern teilzunehmen, die bis zum 17. April dauern sollen. Trainiert werden sollen das Zusammenwirken der Militärs der beiden Länder, Flüge in geringen Höhen und das Zerstören von Bodenzielen aus der Luft. Bordwaffen sowie Übungs- und Gefechtsbomben sollen zum Einsatz kommen.

    „Wir haben unsere Gäste gebeten, ihre Flugrouten möglichst oft zu ändern, damit sich nicht zu viel Lärm an einem Ort konzentriert und möglichst viele Einwohner Estlands die Kampfjets sehen können. Wir haben darum gebeten, uns einen Tag vor dem jeweiligen Flug dessen Route bekannt zu geben“, so Tarien. Dem Obersten zufolge werden die Bürger über die Flugrouten der Jagdflugzeuge informiert, damit sie genug Zeit für die Einstellung ihrer Fotokameras haben.

    Neben der 510. Jägerstaffel der USA, die auf dem Stützpunkt der US-Luftwaffe Aviano in Italien stationiert ist, sind auch rund 300 US-Soldaten in Estland eingetroffen. Zu den Aufgaben der estnischen Luftstreitkräfte gehört es, die Waffen des verbündeten Staates zu empfangen und zu bedienen sowie den Luftraum zu kontrollieren und das Feuer von den Flugzeugen aus zu korrigieren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    USA, Estland