10:50 26 Juli 2017
SNA Radio
    Ukrainisches Militär

    Lugansker Milizen: Ukrainisches Militär hat 200 Panzerhaubitzen in Stellung gebracht

    © AP Photo/ Vadim Ghirda
    Militär
    Zum Kurzlink
    Situation in der Ostukraine (346)
    0 640712153

    Das ukrainische Militär hat in der vergangenen Nacht bis zu 200 Panzerhaubitzen in die Siedlung Luganskaja verlegt, behaupten die Volksmilizen der selbsterklärten Lugansker Volksrepublik.

    „Von 23 Uhr des gestrigen Tages bis heute Morgen sechs Uhr haben die Volksmilizen eine Verlegung gepanzerter Fahrzeuge der ukrainischen Streitkräfte von der Stadt Belowodsk, die von Kiew kontrolliert wird, in die Siedlung Luganskaja registriert“, erklärte ein Vertreter der Volksmilizen am Freitag und bezeichnete dies als grobe Verletzung der Minsker Abkommen.

    Bei den in Stellung gebrachten Kampffahrzeugen handele es sich um Panzerhaubitzen verschiedener Modifikationen.

    In der Ost-Ukraine war im April 2014 ein Bürgerkrieg ausgebrochen. Nach dem Sturz von Präsident Viktor Janukowitsch im Februar 2014 setzte die neue ukrainische Regierung Truppen gegen die östlichen Kohlebergbau-Gebiete Donezk und Lugansk ein, weil diese den nationalistisch geprägten Machtwechsel nicht anerkannt und unabhängige „Volksrepubliken“ ausgerufen hatten. Bei den Gefechten zwischen dem Kiew-treuen Militär und den Bürgermilizen vom Donbass sind laut UN-Angaben mehr als 6.000 Zivilisten ums Leben gekommen.

    Seit dem 15. Februar gilt im Kampfgebiet eine Waffenruhe. Sie ist Teil eines Friedensplans, der am 12. Februar in Minsk unter Vermittlung der deutschen Kanzlerin Angela Merkel, des französischen Präsidenten François Hollande und des russischen Staatchefs Wladimir Putin ausgehandelt wurde. Dennoch berichten Beobachter der OSZE, die die Situation im Kampfgebiet überwachen, von vereinzelten Verstößen gegen die Waffenruhe.

    Themen:
    Situation in der Ostukraine (346)

    Zum Thema:

    Russlands Politiker: „Kriegspartei“ in Ukraine immer noch aktiv
    Moskau wirft Kiew mangelnden Willen zur Erfüllung der Minsker Abkommen vor
    Donezk: Friedensprozess wird ohne Einmischung der Minsker Garanten scheitern
    Lugansk: Wahlen in Donbass noch verfrüht – Kiew verstößt gegen Minsker Abkommen
    Tags:
    Waffen, Waffenruhe, Lugansker Volksrepublik, Ukraine, Donbass
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren