SNA Radio
    Transportflugzeug des Typs An-32

    Indische Militärflugzeuge nach Modernisierung in Ukraine spurlos verschwunden

    © Flickr/ Gary Shaw
    Militär
    Zum Kurzlink
    0 21145

    Die indische Armee hat vor vier Jahren 40 militärische Transportflugzeuge zur Modernisierung in die Ukraine geschickt, jedoch nur 35 zurückbekommen. Von fünf Maschinen des Typs An-32 fehlt jede Spur, wie die Zeitung Defense News berichtet.

    Indien und der ukrainische Staatskonzern Ukrspezstroy hatten bereits 2009 einen Vertrag über die Modernisierung von 104 militärischen Transportflugzeugen An-32 geschlossen. Mit dem 400 Millionen Dollar schweren Auftrag wurde der Kiewer Flugzeugbauer KB Antonow beauftragt.

    Die ersten 40 Maschinen wurden 2011 in die Ukraine gebracht. Im vergangenen Jahr setzte die ukrainische Seite wegen der schweren politischen und wirtschaftlichen Krise die Erfüllung des Vertrages aus und schickte die Maschinen zurück nach Indien. Doch statt der 40 kamen dort nur 35 an. Die fünf Flugzeuge befinden sich noch immer in der Ukraine.

    „Fünf Flugzeuge werden vermisst. Wir können ihren Verbleib nicht klären“, bestätigte ein indischer Luftwaffensprecher gegenüber der Zeitung. „Alle diplomatischen Versuche, die Flugzeuge zu finden, sind bislang ergebnislos geblieben.“

    Der indische Verteidigungsminister Manohar Parrikar äußerte sich am 17. März besorgt, dass die Ukraine nicht alle Flugzeuge zurückgegeben hat. Der russische Experte Andrej Wolodin schloss nicht aus, dass die Maschinen an eine dritte Seite weiter verkauft worden seien. Nach seinen Angaben ist das ukrainische Unternehmen KB Antonow mit schweren Problemen konfrontiert und wird den indischen Auftrag kaum erfüllen können.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Medien: Sudan will ukrainische Antonow-Flugzeuge kaufen
    Tags:
    An-32, Flugzeugbauer KB Antonow, Manohar Parrikar, Andrej Wolodin, Ukraine, Indien