15:55 18 Dezember 2017
SNA Radio
    Militättechnik von Präsident Jemens Abed Rabbo Mansour Hadi in Jemen

    Jemen: Huthi-Milizen besetzen Armeestützpunkt an Bab-el-Mandeb-Straße

    © AP Photo/ Wael Qubady
    Militär
    Zum Kurzlink
    Militäroperation in Jemen (71)
    0 687

    Huthi-Milizen haben einen Stützpunkt der jemenitischen Armee im Südwesten des Landes an der Küste der strategisch wichtigen Bab-el-Mandeb-Straße besetzt. Das meldete die Agentur Reuters am Dienstag unter Berufung auf Ortsansässige.

    Soldaten der 17. Armeeeinheit im Kreis Dabab des Gouvernements Taizz hätten ohne Widerstand das Tor geöffnet, hieß es.

    Über Bab el-Mandeb werden bis zu 70 Prozent des Öls im internationalen Handel transportiert. Ein Flottenverband der internationalen Koalition mit Saudi-Arabien an der Spitze hatte am 27. März mit der Seeblockade der Meerenge begonnen, um ihre Schließung durch die Aufständischen zu verhindern. In der Vorwoche begann die Koalition, an der auch Ägypten, Jordanien, der Sudan und einige andere Golfländer beteiligt sind, mit einer Militäroperation gegen die Bewegung Ansar Allah (Huthi), die einen Großteil des Landes kontrolliert, darunter die Hauptstadt Sanaa.

    Die Operation hat zum Ziel, die Huthi-Milizen und die an ihrer Seite kämpfenden Anhänger von Ex-Präsident Ali Abdullah Saleh zu zwingen, die Macht an Staatschef Abed Rabbo Mansur Hadi und seine Regierung zurückzugeben. Hadi hält sich derzeit im Ausland auf.

    Themen:
    Militäroperation in Jemen (71)

    Zum Thema:

    Saudi-Arabien greift Ziele in Jemen an – 22 Tote und zahlreiche Verletzte
    Rebellen-Vormarsch: Jemen fordert sofortiges militärisches Eingreifen
    Anschlag in Jemen: 90 Tote und 345 Verletzte
    Opferzahl nach Anschlag in Jemen auf 77 gestiegen
    Tags:
    Reuters, Ali Abdullah Saleh, Jemen, Saudi-Arabien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren