Widgets Magazine
08:22 19 September 2019
SNA Radio
    Atom-U-Boot HMS Talent

    Medien: Britisches U-Boot erleidet Schäden bei Jagd auf russische Schiffe

    © Flickr / UK Ministry of Defence
    Militär
    Zum Kurzlink
    231916
    Abonnieren

    Das britische Atom-U-Boot HMS Talent ist einem Zeitungsbericht zufolge mit einer Eisscholle zusammengestoßen, als es nach russischen Schiffen suchte.

    Nach Angaben der Zeitung Daily Mail kehrte die HMS Talent mit einem großen Loch am Turm in ihren Stützpunkt zurück. Die Reparatur soll mehrere Monate dauern und mindestens 500.000 Pfund kosten. Vor dem Hintergrund der zunehmenden Spannungen zwischen dem Westen und Russland schickt Großbritannien regelmäßig U-Boote auf Patrouillen in die Nordsee.

    Im Herbst hatte die schwedische Marine in den Schären vor Stockholm nach einem angeblich russischen Phantom-U-Boot gesucht. Die groß angelegte Suchaktion dauerte mehrere Tage und wurde ohne Ergebnis beendet. Beweise, dass sich tatsächlich ein ausländisches Unterwasserfahrzeug unerlaubt in den schwedischen Gewässern aufgehalten hat, gibt es nicht. Russland wies jede Verwicklung von sich. Dennoch legte Schweden die militärische Zusammenarbeit mit Moskau auf Eis.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Schweden bricht ergebnislose Suche nach mysteriösem Mini-U-Boot vor Stockholm ab
    Schwedische Armee sucht nach fremdem U-Boot im Territorialgewässer bei Stockholm
    Tags:
    Atom-U-Boot HMS Talent, Russland, Schweden, Großbritannien